ADAC MX Bundesendlauf, ADAC Hansa gewinnt Mannschaftstitel
15.09.2015

ADAC MX Bundesendlauf, ADAC Hansa gewinnt Mannschaftstitel

Sieger der 85er- und 125er-Klasse bekommen Startplatz beim ADAC MX Youngster Cup und ADAC MX Junior Cup

Templin. Am vergangenen Wochenende (12. und 13. September) fand das Aufeinandertreffen der Motocross-Piloten im ADAC MX Bundesendlauf in Templin statt. Im jüngsten Klassement der Fahrer von sechs bis neun Jahren sicherte sich Tom Landgraf vom ADAC Sachsen aus Neuwürschnitz im Erzgebirgskreis den Sieg auf seiner 50ccm-Maschine. In der 65ccm-Klasse der acht- bis zwölfjährigen Motocrosser war Tim Ksienzyk vom ADAC Hansa aus Bentwisch nordöstlich von Rostock der Schnellste. Ganz nach oben aufs Siegertreppchen im 85ccm-Klassement bei den Zehn- bis 16-Jährigen schaffte es Kevin Mager vom ADAC Berlin-Brandenburg aus Parmen in der Uckermark. Auf seinem Motorrad mit 125ccm sah Cooper Jensen vom ADAC Hansa/MSC Mölln aus Hoisdorf in Schleswig-Holstein als Erster die Zielflagge. Er trat in der Klasse der 14 bis 18 Jahre alten Fahrer an.

Als Hauptpreis stellen die Hersteller KTM und Husqvarna jedem Gewinner im jeweiligen Klassement ein Motorrad für die Saison 2016. Zusätzlich zum Hauptpreis können sich die Sieger der 85ccm- und 125ccm-Klasse über einen der begehrten permanenten Startplätze in der kommenden ADAC MX Masters-Saison im ADAC MX Youngster Cup und ADAC MX Junior Cup freuen.

In der Mannschaftswertung holte das Team vom ADAC Hansa den goldenen Pokal. Sie setzten sich mit insgesamt 131 Zählern noch vor den ADAC Württemberg (113 Punkte) und den ADAC Berlin-Brandenburg (102 Punkte) an die Tabellenspitze.

Der ADAC Berlin-Brandenburg und sein Ortsclub MSC Templin verzeichneten ein hochkarätiges Starterfeld aus dem gesamten Bundesgebiet und empfingen 230 Motocrosser aus 16 ADAC Regionalclubs auf der nördlich von Berlin gelegenen Rennstrecke „Im Kieferngrund“. Bei der beliebten Rennveranstaltung, die seit 2009 jährlich von wechselnden ADAC Regionalclubs veranstaltet wird, gingen die Motocross-Aktiven zwischen sechs und 18 Jahren in vier Klassen (50ccm, 65ccm, 85ccm und 125ccm) an den Start. Zu Gast war auch ADAC Motorrad Referent Dieter Junge, der sich begeistert vom ADAC MX Bundesendlauf zeigte: „Mit dem Bundesendlauf unterstreichen wir nach wie vor die Nachwuchsförderung und ermöglichen Breitensport auf sehr guten Niveau. Wir begleiten die jungen Motocrosser auf ihren Weg in den professionellen Motorsport.“

Neben KTM und Husqvarna wurde der ADAC MX Bundesendlauf von Ortema, Maxxis Reifen, Motul und 24MX unterstützt. Die ersten fünf platzierten Fahrer jeder Klasse konnten sich über tolle Sachpreise freuen.

Pressekontakt:
ADAC MX Masters

Madeleine Bergmann, 9pm media
Mobil: 0178 / 187 1810 | E-Mail: mb@9pm-media.com

ADAC e.V.
Kay-Oliver Langendorff, Leiter Motorsport- und Klassik-Kommunikation & Sponsoring
Telefon: 089 / 7676 6936 | Mobil: 0171 / 555 5936 | E-Mail: kay.langendorff@adac.de

www.adac.de/mx-masters
www.adac.de/motorsport

Diese Presseinformation finden Sie online unter presse.adac.de. Folgen Sie uns auch auf twitter.com/adacpresse.

zurück
 

 

Impressum/Datenschutz | © 2016 ADAC Hansa e.V. | Newsletter bestellen