33. Vellahner ADAC Motocross
06.07.2015

33. Vellahner ADAC Motocross

Internationaler Motorsport – Europa  zu Gast in Vellahn

Wenn am 12. Juli 2015 ab 08:30 Uhr (Training) und 13:00 Uhr (Rennen) die Motoren dröhnen liegen wieder einige Wochen und unzählige Stunden der Vorbereitung hinter den Mitgliedern des Motorsportclub Vellahn im ADAC. Starter aus  8 Nationen haben genannt und sind in Vellahn zu Gast. Zum ersten Mal ist es den Organisatoren gelungen prädikaten Motorsport auf Solomaschinen in die Vellahner Heide zu locken. Insgesamt 44 Bewerber kämpfen um 40 zu vergebene Startplätze! In der Klasse MX2 fighten die Sportler auf ihren bis zu 250 ccm - 4 Takt Maschinen um Punkte für die Deutsche Meisterschaft. Die DM - MX2 ist auch für internationale Starter geöffnet und verspricht den einen oder anderen europäischen Spitzenfahrer. Da wäre der Tscheche Filip Neugebauer, und der Litauer Arminas Jasikonis zu erwähnen. Ein Wörtchen mitreden möchte hier der für den MC Vellahn startende Däne Nicolaj Larsen, der seine zweite Heimat im benachbarten Brahlstorf gefunden hat. Anwärter auf die Podestplätze sind aber auch der Holsteiner Mike Stender sowie der Thüringer Dominique Thurry. Der gerade wieder genesene Vellahner Toni Hoffmann hofft auf einen der zu vergebenen 40 Startplätze und hat neben Ron Noffz und Benjamin Mallon prominente Mecklenburger Mitbewerber.

Bereits zum dritten Mal sind die sympathischen Quadsportler in Vellahn zu Gast. Der in Vellahn stattfindende 5. Lauf zur Europa offenen Deutschen Meisterschaft garantiert absolute Spannung. Allein hier sind neben der deutschen Vertretung 6 weitere Nationen am Start. Einen besonders guten Eindruck haben wir in der Vergangenheit wohl bei den Dänen mit gleich sieben Startern hinterlassen aber auch die Tschechen, Holländer und  erstmalig die polnischen Nachbarn verzeichnen Zuwachs. Nach fast einjähriger Verletzungspause ist Stefan Schreiber (D-Winnenden) heiß auf den im letzten Jahr verpassten Titel. Der Niederländer Ingo Ten Vregelaar sowie der in diesem Jahr sehr starke Däne Caspar Holm sind bemüht ihm die Meisterschaftssuppe zu versalzen. Vorjahressieger Joe Maessen (NL) muss leider verletzungsbedingt absagen und wird seiner Schwägerin Sina Willmann an der Strecke die Daumen drücken. Neben Sina wird eine weitere Amazone mit Marieke Stokkers (NL) am Startgatter stehen. Für weitere Überraschungen gut sind aber auch die jungen Deutschen Julian Haas und der Ludwigsluster Denny Fraaß.

Die 33. Auflage des traditionellen Heidepokals Open ist ebenfalls ein Garant für spannenden Motorsport. Ihn 3-mal in Folge zu gewinnen gelang bisher niemandem und diese Last liegt nach zwei Siegen auf den Schultern des Grevesmühlener Björn Feldt. Den Triumph streitig machen wollen ihm der Schweriner Felix Frick und der in den Analen als jüngster Heidepokalgewinner geführte Tessiner Lukas Millich. Aber auch nicht zu verachten sind der Niedersachse Jan Wiards, Hardy Schadenberg sowie der Brandenburger Ronny Herlitscke. Gespannt sind wir auch auf das abschneiden der  Woman“s WM erfahrenen Kim Irmgartz. Die beiden Vellahner Lars Hinz und Murmel Schmidt kämpfen um ihr bestes in der Tageswertung. Der Veranstalter freut sich auf volle Klassen mit insgesamt 100 Startern aus dem In- und Ausland und natürlich auf zahlreiche Zuschauer. Für Ihre Versorgung ist gesorgt.

Bitte achten Sie bei der Anfahrt auf vorhandene Hinweisschilder und nutzen Sie die ausgeschriebenen Parkplätze. Die Wittenburger Chaussee L05 ist ab 11.07. 19:00 Uhr bis 12.07. 19:00 Uhr Bereich Abzweig-  Thälmann Straße-Wittenburger Straße voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgt durch die Ortslage Vellahn.

Sonntag 12. Juli 15
ab 08:30 Uhr Training
10:15 Uhr Qualifying
13:00 Uhr Wertungsläufe
Eintritt: Kinder bis 9  Jahre Frei /  Kinder bis 14 Jahre 5,00 € / Erwachsene 13,00 €

zurück
 

 

Impressum/Datenschutz | © 2016 ADAC Hansa e.V. | Newsletter bestellen