ADAC Team Hansa Pfohe/Pfohe gewinnt das „Triple“
07.01.2015

ADAC Team Hansa Pfohe/Pfohe gewinnt das „Triple“

Nach zwei Jahren Pause vom aktiven Motorsport hatten sich die beiden Lüneburger vom MSC Trittau e.V. für die Saison 2014 viel vorgenommen. Das ehrgeizige Ziel bestand darin, an allen drei in Deutschland offiziell ausgeschriebenen ADAC Retro Rallye Serien am Saisonende ein gewichtiges „Wörtchen“ um die Vergabe dieser Meisterschaften mitzureden.

Für die ADAC Retro Rallye Serie-Nord zeichnete der ADAC Ostwestfalen-Lippe mit 13 Veranstaltungen und die Retro Rallye Serie-Süd der ADAC Pfalz mit 7 Veranstaltungen verantwortlich. Der ADAC Hessen/Thüringen war zuständig für den ADAC Retro Rallye Cup mit 9 Veranstaltungen in der Mitte Deutschlands.

Der Saisonauftakt der ADAC RRS-Süd begann für das „Opel Corsa Team“ am 22. Februar 2014 vielversprechend mit einem 2. Platz von 78 Teams im pfälzische Edenkoben, der 10. Auflage der ADAC Rallye Südliche Weinstraße.

Am 8. März 2014, zum ersehnten Saisonbeginn der ADAC RRS-Nord und dem ADAC Retro Rallye Cup Hessen/Thüringen, reisten die Norddeutschen bei frühlingshaften Temperaturen nach Weißenborn in das nordhessische Bergland. Hier gelang ihnen mit dem 1. Platz in der Gesamtwertung eine „Punktlandung“.

Diese beiden Ergebnisse zum Saisonbeginn wurden von den Pfohes unter „Standortbestimmung“ eingeordnet. Nicht mehr und nicht weniger! Es bestätigte sich insbesondere, dass die über das Jahr 2013 abgearbeiteten „Großbaustellen“, wie Motorentausch, die Revidierung der Getriebe, Testfahrten mit unterschiedlichen Kupplungen und deren Einstellungen und sogar die zum Teil minimalen Veränderungen am „Wettbewerbsfahrzeug“, richtig waren.

Im Laufe der Saison zeigte sich aber auch, dass diese Anfangserfolge keine „Eintagsfliegen“ waren. Die beiden „Lichtschrankenfreaks“ eilten in allen drei Serien von Podiumsplatz zu Podiumsplatz. Bei manch einer Rallye, wir sprechen hier immerhin von 6 WP`s und zwölf Lichtschrankendurchfahrten, hat 1/100 Sekunde über Platz eins oder eine Platzierung entschieden!

Sowohl die ADAC RRS-Nord als auch der ADAC Retro Rallye Cup Hessen/Thüringen wurden mit einem 1. Platz bei 42 Teilnehmern am 11. Oktober 2014 bei der ADAC Rallye Bad Emstal im nordhessischen Städtchen Wolfshagen abgeschlossen. Nun stand es offiziell fest, das ADAC Team Hansa aus Lüneburg hat die Gesamtwertung dieser beiden Serien für sich entschieden.

Der MSC Potzberg war am 8. November 2014 im pfälzischen Pfeffelbach der Ausrichter der siebten und damit finalen Veranstaltung im Rahmen der ADAC RRS-Süd. Team Pfohe/Pfohe ging von WP 1 an „volles Risiko“. Ihre bekannt aggressive Fahrweise beim Durchfahren der Lichtschranken hatte Erfolg und belohnte sie mit Platz 2 von 40 gestarteten Teams. Die bis dahin in der Gesamtwertung führenden Titelaspiranten um die Meisterschaft hatten bei dieser Veranstaltung zu hohe Abweichungen von den verlangten Idealzeiten und platzierten sich nicht unter den ersten fünf. Jetzt war auch im „Süden“ der Gesamtsieg perfekt.

Die beiden Hansestädter konnten sich über die ganze Saison hinweg immer auf Ihren standfesten „Corsa“ verlassen. So hat es Spaß gemacht, sich bei spannenden Rallyes und „tollen“ WP`s mit anderen Teams zu messen. Sie haben Freunde gewonnen und zeitgleich wunderschöne „Ecken“ der Republik entdeckt.

Text: Karin und Hans-Jürgen Pfohe

zurück
 

 

Impressum/Datenschutz | © 2016 ADAC Hansa e.V. | Newsletter bestellen