Lizenzierungen im Motorsport

Bevor Motorsportler zum ersten Wettkampf starten können, brauchen sie mehr als nur Talent, ein Sportfahrzeug und eine geeignete Fahrerausrüstung.

Nicht alle Sportsparten sind lizenzpflichtig, wie z. B. im Oldtimer-Tourensport, im Kartslalom-Sport usw. ist eine Motorsport-Lizenz nicht notwendig. Im Kartslalom-Sport reicht bereits der ADAC Jugendausweis. Das Antragsformular finden Sie hier.

Wer aber am lizenzierten Motorsport als Fahrer bzw. Beifahrer teilnehmen möchte, der benötigt dazu eine Lizenz. Diese Lizenzen stellt der Deutsche Motor Sport Bund e.V. (DMSB) in Frankfurt aus. Über das Online-System mein.DMSB können entsprechende Anträge für Fahrer-/Beifahrer- bzw. Bewerber-Lizenzen für den Automobil und Motorradsport unabhängig von Bürozeiten ganz einfach am Computer gestellt werden. Antworten zu den häufigsten Fragen auf dem Weg zur Online-Lizenz finden Sie in den FAQs Lizenzen.

Für den Einstieg in den Motorsport gibt es keinen Königsweg. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um auf zwei oder vier Rädern durchzustarten. Lesen Sie entweder auf der Seite „Automobilsport” oder der Seite „Motorradsport“, wie der Einstieg dort jeweils am besten funktioniert.

Einige Veranstalter geben bei ihrer Veranstaltung vor Ort Einsteigerlizenzen, Tageslizenzen für Ausländer (Automobilsport) bzw. Veranstaltungslizenzen (Motorradsport) sowie Veranstaltungsausweise aus. Dazu sind die Veranstalter nicht verpflichtet. Daher vergewissern Sie sich vorher, ob dieses auch bei der Veranstaltung, bei der Sie starten wollen, der Fall ist! Ein Anruf beim Veranstalter genügt. Die Telefonnummer finden Sie in der Ausschreibung.

Viele Motorsport-Clubs sind auf bestimmte Sportarten besonders spezialisiert, haben erfolgreiche Aktive, von deren Tipps Motorsportler profitieren können oder treten als Veranstalter auf. Einen Motorsport-Club in Ihrer Nähe finden Sie hier.

 

 

Impressum/Datenschutz | © 2016 ADAC Hansa e.V. | Newsletter bestellen