Saisonrückblick 2019 - Torben Gröndahl
10.01.2020

Saisonrückblick 2019 - Torben Gröndahl

Mit Test- und Fahrerplatz-Angeboten geht die erfolgreiche Saison 2019 zu Ende. Nach dem Einstieg in den Kart-Rundstreckensport in der ADAC Kart Academy im Jahr 2017 und regelmäßigen Top 5 Platzierungen 2018 war die abgelaufene Saison die erste, in der es um Platzierungen im ADAC Kart Masters und der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft ging.

Nach anfänglich technischen Problemen mit der, noch ungewohnten, Kombination Intrepid / Iame konnte Torben sich im Laufe der Saison unter den Top 5 im Masters und unter den besten 5 deutschen OK-Junior-Fahrern etablieren. Am Ende fand er sich auf Platz 9 im Masters wieder und war dabei 2. der Tageswertung, als 2. und 3. in den Rennen in Oschersleben, und Heat-Gewinner bei der letzten Veranstaltung in Wackersdorf. In der DJKM landete er als sechstbester Deutscher auf Platz 23 mit einer Heat-Bestzeit. Beim ADAC Bundesendlauf war er Zweiter und damit, obwohl nur bei drei von fünf Läufen startete, 5. im ADAC Kart Cup.

Der krönende Abschluss der Saison war aber der 41. Platz (von 93, als zweitbester deutscher nach Jakob Bergmeister) im WSK Open Cup, dem Saisonausklang der Weltspitze, an dem wir leider ohne Team-Unterstützung teilnehmen mussten. In der ersten Runde in Lonato wurde das Finale als 21. im Vorlauf zwar knapp verfehlt, aber schon in der zweiten Runde in Castelletto erreichte Torben als 17. des Vorlaufs das A-Finale. Sein furioser Auftakt, bei dem er in den ersten sechs Runden von Platz 33 auf 23 nach vorne stürmte, wurde sogar mehrfach vom Streckensprecher erwähnt (der sich gewöhnlich nur auf das vordere Feld konzentriert). Leider fuhr ein übermotivierter Konkurrent nach einem Ausflug auf den Rasen so unglücklich wieder auf die Strecke zurück, dass Torben in den Dreck ausweichen musste und in der Folge den Grip und das Momentum verlor und am Ende „nur“ 24. von 75 Teilnehmern wurde. Dies war trotzdem die beste Platzierung eines deutschen Fahrers in der OK-J.

Seine Entwicklung und die Erfolge blieben anscheinend nicht ungesehen, denn zum Saisonende kamen mehrere Angebote von Top Kart-Teams für die Saison 2020, auch für eine internationale Saison im OK. Aufgrund fehlender Sponsoren werden wir in der nächsten Saison jedoch den Titel im ADAC Kart Masters im OK-Junior anstreben.

Text- und Bildquelle: 
Fam. Gröndahl

 

zurück
 

 

Impressum/Datenschutz | © 2020 ADAC Hansa e.V. | Newsletter bestellen