Internationale Enduro DM "Rund um Rehna" wurde zum Volltreffer
26.09.2019

Internationale Enduro DM "Rund um Rehna" wurde zum Volltreffer

Rehna. Erstmalig wurde mit dem "Rund um Rehna" vom MC Rehna im ADAC eine Fahrt um die Internationale Deutsche Enduromeisterschaft sowie um weitere Wertungen um den Deutschen Pokal, die Norddeutsche Geländefahrt sowie die M-V Landesmeisterschaft ausgetragen.

Kurzfristig war man, für die in der Hitzeperiode abgesagte Fahrt in Burg, eingesprungen. Das erfoderte wochenlange harte Arbeit durch die Vereinsmitglieder und deren Helfer. Maßgeblich war die Unterstützung durch die Sponsoren sowie vor allem durch die Landwirte und Anlieger an der 73 km langen Strecke. Es ist hervorragend gelungen und es gab ausschließlich Lob von den 280 Fahrern sowie den DM-Verantwortlichen. Es ist nicht auszuschließen, dass dieses große Event keine einmalige Sache bleibt. Beachtlich waren die Zuschauerzahlen auf dem Rehnaer Reitplatz mit dem Start und Ziel, sowie bei den beiden Leistungsprüfungen.

Letzlich setzten sich bei der DM die Asse durch: Bester in der Championatswertung aller Klassen wurde erstmailg Davide von Zitzewitz aus Karlshof in Schwleswig-Holstein, der in der Saisonvorbereitung mehrfach bei Motocrossrennen in M-V erfolgreich dabei war. Er bezwang, den weiter in der Gesamtwertung in Führung liegenden, Dennis Schröter aus dem brandenburgischen Crinitz sowie den besten in der E1, Andreas Beier aus Krumhermersdorf in Sachsen.

Björn Feldt vom MC Grevesmühlen ließ es bei den ersten Leistungsprüfungen zu ruhig angehen. Er wurde in seiner Klasse E2 Vierter und kam in der Championatswertung auf den sechsten Rang. Tilman Krause vom MC Rehna wurde Fünfter in der E3 und 13. im Championat.

In der Wertung um den Deutschen Enduro-Jugend Cup gewann Lane Heims vom MC Boizenburg erneut die Tageswertung und befindet sich auf dem Weg zum Gesamtsieg. In seinem ersten Endurojahr belegte Nils Teegen auf seinem Heimkurs den beachtlichen fünften Platz.

Beim Deutschen Senioren-Cup siegte der Ex-Europameister Arne Domeyer vom MC Rehna überzeugend. Unter die besten 10 kamen Ronny Thoms für den MC Bergring, der Greifswalder Andreas Held sowie Matthias Mann und Mario Dischereit, beide für Rehna die Ränge 4, 5, 7 und 9. In der Pokalklasse E2B wurde Julian Schramm vom MC Rehna Dritter. Bei den Super-Senioren belegte Stephan Röseler den neunten Platz. Im Minifeld der Klassiker holte sich Olaf Behncke vom MC Boizenburg den Tagessieg. Die nächste Fahrt wird am Sonntag (29.09.2019) in Kaltenkirchen ausgetragen.

MV LM Gesamtwertungen 4v.7:

Championat: 1. Feldt (Grevesmühlen) 97, 2. Rambow (Woltersdorf) 80, 3. Heims (Boizenburg) 70, 4. Schramm (Rehna) 62, 5. R.Thoms (Teterow) 52
Sportfahrer: 1. Feldt 97, 2. Rambow 84, 3. Puschmann (Vellahn) 74, 4. Krause (Rehna) 47, 5. Helbig (Wolgast) 20
E1: 1. Heims 100, 2. Dallmann (Rehna) 78, 3. Rönnfeldt (Sternberg) 70, 4. Teegen (Rehna) 66, 5. Pagels (Kaltenkirchen) 20
E2: 1. Schramm 100, 2. Körper (Woltersdorf) 84, 3. Holz (Wolgast) 84, 4. Lamche (Rehna) 64, 5. Schmiedel (Wolterdorf) 63
E3: 1. Lange (Rehna) 97, 2. Löhning (Greifswald) 82, 3. Marwedel (Boizenburg) 73, 4. Uerckwitz (Sternberg) 71, 5. Warnecke (Rehna) 64
S 40+: 1. R.Thoms (Teterow) 91, 2. S. Grimm (Kaltenkirchen) 76, 3. Domeyer (Rehna) 65, 4. Held (Greifswald) 65, 5. Jahns (Demmin) 51
S 50+:1. Röseler (Rehna) 100, 2. Fehrmann (Kaltenkirchen) 82, 3. A. Koch 70, 4. R. Koch 67, 5. Mielke (alle Rehna) 56
Hobby: 1. L.Thoms (Teterow) 91, 2. Beling (Wolgast) 73, 3. Hartmann (Rehna) 64, 4. Lemcke (Parchim) 64, 5. Halank (Rehna) 59
Klassik: 1. Wildhagen 89, 2. Behncke (bd. Boixenburg) 84, 3. Dohs (Rostock) 74, 4. Behrendt (Boixenburg) 59, 5. Johst (Grevesmühlen) 54
Mannschaft: 1. Woltersdorf 1  89 (Körper, Rambow, Schmiedel, v.Ahlen) 2. Rehna 1  85 (Dallmann, Krause, Lamche, Lange), 3. Rehna 2  83 (Dischereit, Domeyer, Röseler, Schramm), 4. Teterow  74, 5. Wolgast  67

 

Quelle
Text: Horst Kaiser
Foto: Sebastian Zamsow

zurück
 

 

Impressum/Datenschutz | © 2016 ADAC Hansa e.V. | Newsletter bestellen