ADAC Sunflower Rallye 2017
31.08.2017

ADAC Sunflower Rallye 2017

53 Autos aus den vergangenen 100 Jahren waren bei der diesjährigen ADAC Sunflower Rallye dabei. Start und Ziel der beiden Etappen lagen im Ostseebad Kühlungsborn. Mit ihren zahlreichen Oldtimern aus dem vergangen Jahrhundert war die Rallye erneut eine Art fahrendes Museum, bei dem die Teilnehmer Schätze aus ihrer Sammlung auf der Straße präsentierten.

Der älteste Wagen war ein Briscoe Twenty Four aus dem Jahr 1919, der jedoch aufgrund einer Panne auf der ersten Etappe für den Rest des Wochenendes bedauerlicherweise ausfiel. Jüngstes Mitglied der Tour war ein Porsche 911S von 1976. Zu den Modellen mit einem Alter von über 70 Jahren gehörten beispielsweise ein Chrysler G70 (1926), ein BMW 315 (1936) und ein Jaguar SS 100 (1938). Doch auch die Jahre des Wirtschaftswunders waren mit dem Mercedes Ponton 220 S, dem VW Käfer 1200 und dem Porsche 356 SC vertreten.

Kombiniert mit seltenen Oldtimern wie der AWE Wartburg Sport oder dem damals stark polarisierenden Porsche 914 zogen die Fahrzeuge neugierige Blicke nicht nur von Autofans auf sich.

Den Gesamtsieg sicherte sich nach zwei Tagen das Team Johne mit seinem MG TC aus dem Jahr 1946. Bei fantastischem Wetter führten die beiden Etappen unter anderem über die Insel Poel, Kröpelin, Bad Doberan und Heiligendamm. Entsprechend glücklich waren die Teilnehmer am Ende der Rallye – nicht zuletzt aufgrund der gewohnt perfekten Organisation.

Beste Vorzeichen also für das kommende Jahr, wenn die Sunflower Rallye rund um die Müritz führen wird.

Quelle:
Bild: Andre Mönke | Medienfilm

zurück
 

 

Impressum/Datenschutz | © 2016 ADAC Hansa e.V. | Newsletter bestellen