Toller Saison Auftakt beim Vellahner Enduro
04.04.2017

Toller Saison Auftakt beim Vellahner Enduro

Der MC Vellahn e.V. im ADAC hatte alle guten Umstände für sich gepachtet und mit ihrer 6. ADAC Geländefahrt um den Enduro Heidepokal einen super Einstand in ihr Sportjahr 2017! Bei sonnigen Wetter am vergangenen Samstag präsentierte die Vellahner Heide den geladenen Sportlern beste Vorraussetzungen für ihre Wettkämpfe um die Enduro Landesmeisterschaft MV, den ADAC Enduro Cup – AEC sowie der Norddeutschen Geländemeisterschaft – NGM. Die Vellahner Enduro Sektion unter Anleitung von den Sportfreunden Christian Haupt und Hendrik Baier hatten mit ihren vielen Helfern eine nie langweilig werdende Etappe bzw. anspruchsvolle Sonderprüfung als Scharfrichter abgesteckt. Diese positive Resonanz wurde von den Sportlern an den einzelnen
Durchfahrtskontrollen, den Sportwarten an der ZK und vielen anderen Helfern bis zur letzten Siegerehrung attestiert. Dank dieser Einschätzung hoffen die Veranstalter weiterhin ein fester Bestandteil des ADAC Enduro Cup bleiben zu dürfen.

Sportlich wurde den 164 Aktiven eine Menge geboten aber auch abverlangt! Die Fahrt über künstliche Hindernisse, nie endende Singletrials oder durch schweren und tiefen Sand verlangte den Sportlern alles ab! Eine Wasserdurchfahrt im benachbarten Kieswerk musste im Verlauf des Vormittags mit einer Umfahrung versehen werden. Hier spielten sich Szenen ab aber allen konnte geholfen werden! Wie im vergangenen Jahr ging der Titel des Heidepokal Gewinner an den Roduchelsdorfer Björn Feldt ( Sieger E3 / AEC3 ). Da die Deutsche Meisterschaft im Moment pausiert hielt er sich in Vellahn auch Fit für Aufgaben in der Enduro Europameisterschaft. In der Summe der einzelnen Prüfungen mit nur einer Minute Rückstand das noch junge Enduro Talent Tilmann Krause (Sieger E2 / AEC2). Trotz Trainings Rückstand aus beruflichen Gründen gelang dem Vellahner Max Handke in der E2 noch ein 6. Platz. Die Klasse E1 entschied der Altmeister Arne Domeyer für sich der immer wieder gerne zu Gast in Vellahn ist und auch für den Zuschauer immer was zu bieten hat. Aus Vellahner Sicht freuen wir uns außerdem über einen 2. Platz von Hendrik Baier in der Klasse Hobby sowie einem 6. Platz bei den Senioren AEC 7 von Stefan Baer. Alle anderen Vellahner Akteure nahmen dafür das Schulterklopfen ihrer Kontrahenten für eine gelungene Veranstaltung mit nach Hause.

Ein riesen Dank den vielen Mitgliedern und Helfern die während der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung so fleißig mitgewirkt haben. Das macht Hoffnung für unsere nächste Aufgabe in gut 11 Wochen mit dem 35. Vellahner ADAC Motocross am 24. Juni & 25. Juni 2016. Ein weiterer Dank gilt der benachbarten Agrargemeinschaft Vellahn sowie Sportfreund Andreas Buhk als Inhaber des Kieswerk Rbs Vellahn für die zur Verfügung gestellten Flächen.

 

Bericht:
Thomas Herr - Sportleiter

zurück
 

 

Impressum/Datenschutz | © 2016 ADAC Hansa e.V. | Newsletter bestellen